Macht Eure Filme doch selbst

Sie brauchen regelmäßig Video-Content, allein, es fehlt das Geld? Machen Sie Ihre Mitarbeitenden oder Mitglieder fit als Video-Blogger. Heute hat fast jeder die Technik für den Dreh eines Online-Videos in der Hosentasche: Das Smartphone reicht schon aus, um ein Video z.B. für Facebook, die Webseite, Instagram oder Youtube zu drehen. Der Schnitt erfolgt dann direkt im Handy oder am PC oder Laptop mit einfach zu bedienenden Programmen. Klingt toll. Doch um eine einigermaßen gute Qualität zu erzielen, sollte man bei Dreh und Schnitt ein paar technische und gestalterische Grundsätze beachten. In diesem Workshop produzieren Sie (ggf. in der Gruppe) ein eigenes kurzes Video. Sie bekommen praktisch vermittelt, wie Sie bei der Videoproduktion mit dem Smartphone ein ansprechendes Ergebnis erzielen können.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt. Dieser Workshop richtet sich an:

  • Mitarbeitende von Organisationen, die z.B. in sozialen Medien oder im Intranet stärker auf Bewegtbild-Content setzen möchten, und nicht die Möglichkeit haben, regelmäßig professionelle Videos in Auftrag zu geben.
  • Mitarbeitende und Contentmanager in PR, Marketing und Fundraising, die mehr Verständnis für die Filmproduktion entwickeln möchten.
  • alle, die wissen wollen, wie man einfache Videos selbst erstellt.

Wie Sie Video effektiv in Ihrem Kommunikationsmix einsetzen, erfahren Sie auch in unserer Strategischen Beratung.

Kursinhalte

  • Technische Vorbereitungen
  • Storytelling, Konzeptentwicklung
  • Bildaufbau, Belichtung, Ton, Kamerahaltung
  • Umgang mit der Kamera: Ein bisschen Zusatz-Hardware ist unverzichtbar
  • Grundlage der Bildgestaltung: Gezielt drehen für den Schnitt
  • Auflösen von Handlungen (5-Shot-Regel)
  • Interviews / Ton aufzeichnen
  • Postproduktion: Schnitt logischer Sequenzen, Musik, Tonmischung
  • Grafische Elemente (Titel, Bauchbinden, Logos)
  • Grundsatzfragen Bildrechte, Musiklizenzen

Voraussetzungen

Die Teilnehmer bringen Ihr eigenes Equipment mit: Entweder ein Android Smartphone (z.B. Samsung Galaxy ab S5), Iphone (ab Iphone 5) und laden dort die App „Filmic Pro“ (Ca. 10 €) sowie bei Android-Systemen das Schnittpogramm „Powerdirector“ herunter (beim Iphone ist Imovie bereits installiert, bitte dennoch überprüfen!). Aufgrund der Vielfalt der Android-Handys bitte vor der Anmeldung unbedingt die Kompatibilität mit den Apps überprüfen. Das Smartphone soll über mindestens 2GB freien Speicher verfügen. Wenn möglich, sollte auch ein kleines Tisch-Stativ mitgebracht werden (gibt es ab etwa 7 €).

Lernziel

Sie sollen nach diesem Workshop in der Lage sein, ein einfaches, kurzes Video selbst zu produzieren. Sie sollen wissen, was Sie beim Dreh, bei der Tonaufnahme und beim Schnitt beachten müssen, damit Ihr Video gerne von Ihrer Zielgruppe betrachtet wird. Die erlernte Dreh- und Schnitttechnik mit dem Smartphone kann auf andere Kameras und Schnittprogramme übertragen werden.

Solidarität und Perspektiven

Wir arbeiten mit Fachwissen, Haltung und Leidenschaft. Wir realisieren unsere Filme ausschließlich mit professionellem Personal und professionellen Dienstleistern. Wir möchten, dass unser Team und unsere Partner wachsen und sich weiterentwickeln können. Deshalb sorgen wir für Qualifizierung und fördern den Nachwuchs. Unser Wissen geben wir gerne weiter.  Wir arbeiten nachhaltig  und fair. Mehr…

Der Sympathiefilm Notizblog

15. Februar 2018

Faire Preise

Uns ist klar, dass die meisten Kunden ein möglichst günstiges Angebot suchen. Bei der Onlinesuche ergänzt Google den Begriff „Imagefilm“ automatisch um „Kosten“.  Natürlich müssen unsere Kunden, oder potentiellen Kunden wirtschaftlich handeln. Wir von Sympathiefilm arbeiten günstig, aber extrem billig sind wir nicht.  Denn Dumpingpreise lassen sich mit unserem Anspruch nicht vereinbaren, nachhaltig, hochwertig und fair zu arbeiten.
16. April 2018

Warum NPO Filme brauchen …und dennoch keine machen

Einige Nonprofitorganisationen nutzen das Medium Video sehr erfolgreich. Aus dem Campaigning beispielsweise ist das bewegte Bild gar nicht mehr wegzudenken. Andere NPO dagegen haben Video noch gar nicht für sich entdeckt oder sind sogar strikt dagegen. Die Gründe dafür sind vielfältig.  Woher kommen die Bedenken und sind sie auch berechtigt?
2. April 2018

Event-Videos: Maximaler Nutzen mit Mikro-Content

Das 2-Minuten-Event-Video als Solitär ist out. Zugleich wird auf allen Kanälen ständig neuer Content benötigt. Warum nicht Content sammeln, wenn es ihn im Überfluss gibt? Wenn ausnahmsweise einmal alle wichtigen Experten an einem Ort versammelt sind? Denken Sie über die klassische Event-Dokumentation hinaus. Aus Veranstaltungen lässt sich meist weit mehr herausholen, als der typische 2-Minüter.  
21. März 2018

Social Media Video – Wie funktioniert das?

Die meisten Videos, die wir bei Sympathiefilm produzieren, landen im Internet. Die meisten werden sogar gezielt dafür produziert. Manchmal in verschiedenen Varianten für verschiedene Plattformen. Ein Video für alle Kanäle ist leider in den seltensten Fällen optimal. Meistens ist aber überhaupt ein Video besser als kein Video.
15. März 2018

Video strategisch planen und einsetzen

Eine „Videostrategie“ – ist die gezielte Planung vom Einsatz von Videos im Kommunikationsmix, z.B. innerhalb eines Projektzyklus. Mit der richtigen Strategie wird der Youtube-Kanal oder Facebook viel mehr als eine Video-Plattform, in die man ab und an mal einen Film legt. 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zulassen:
    Unsere Website verwendet Cookies. Wir sammeln keine personenbezogenen Daten, sondern registrieren lediglich die Aufrufe unserer Seiten über Google Analytics, um unsere Website stetig für Sie verbessern zu können. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder anderweitig kommerziell verwertet. Wir möchten Sie außerdem darauf hinweisen, dass beim Ansehen unserer bei YouTube gehosteten Videos YouTube Ihre IP registrieren wird. Mehr »
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Wir verzichten auf den Einsatz von Google Analytics. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzhinweise. Hier finden Sie unser Impressum

Zurück