Ihr Futter fürs Fernsehen

Wir produzieren für unsere Kunden regelmäßig professionelles, redaktionell gestaltetes Footagematerial für Fernsehsender. Als erfahrene Fernsehredakteure kennen wir sowohl die Bedürfnisse unserer Kunden als auch den Bedarf der Redaktionen. Das zur Verfügung gestellte Material erleichtert die journalistische Beitragsgestaltung erheblich. Es kommt bei TV-Sendern und Online-Portalen zum Einsatz, wenn sie über ein Ereignis, eine Studie, ein Produkt, eine Pressekonferenz o.ä. berichten möchten, jedoch den Aufwand scheuen, entsprechende Themenbilder und Interviews selbst zu drehen. Besonders bekannt ist der Einsatz von Footage-Material beim Neustart von Kinofilmen. Hier werden den Sendern Filmausschnitte, Interviews, Trailer und häufig auch ein Making Of zur Verfügung gestellt. Auch überregionale Non-Profi-Organisationen nutzen häufig Footage für ihre Öffentlichkeitsarbeit.

Haben Redakteure Zugriff auf TV-Footage, erhöhen sich Ihre Chancen auf eine kostenfreie Veröffentlichung erheblich. Die Verwendung von Footage ist bei überregionalen wie regionalen Fernsehsendern, bei Spartensendern, sowie bei Webseiten der Zeitungen und Zeitschriften üblich. Footage (oder auch Rohschnittmaterial) kommt für Firmen und Organisationen in Frage, die mit einem Thema in der Fernsehberichterstattung vorkommen möchten oder sich als Experten für ein bestimmtes Thema positionieren wollen. Darüber hinaus bietet die Bereitstellung von Footage den Vorteil, dass die Bilderwelten in der Außendarstellung gut gesteuert werden können und häufige, mit Aufwand verbundene Dreharbeiten vermieden werden. Die Verbreitung erfolgt entweder über den eigenen Presseverteiler oder auch kostenpflichtig über PR-Portale. Wir beraten Sie gerne über die Einsatzmöglichkeiten und Verbreitungswege.

Was bringt das?

  • Platzierung Ihres Thema im Leitmedium TV
  • extrem hohe Reichweite
  • Steigerung des Bekanntheitsgrades
  • Glaubwürdigkeit durch redaktionelle Bearbeitung
  • kostenfreie Veröffentlichung

Hochwertig und Aussagekräftig

Mit dem Footage liefern  wir ein übersichtliches Logsheet mit Timecode, Inhaltsangabe und Bildbeschreibung. Auf Wunsch kann das Material von interessierten Redaktionen direkt bei uns downgeloadet werden. Übrigens: Als Footagematerial bezeichnet man alles in einem Film verwendete Material, das nicht aktuell für den jeweiligen Film gedreht wurde. Dies kann neben angekauftem Stockfootage auch Rohmaterial sein, das bei früheren Filmprojekten angefallen ist. Aus diesem Grunde archivieren wir für unsere Kunden grundsätzlich alles Rohmaterial. Dieses Archiv ist wertvolles Footage für Ihre zukünftigen Filmprojekte.

Viele Einsatzmöglichkeiten

Das klassische Footage wird oft in einem  „EPK“ – Electronic Press Kid – zum Download zur Verfügung gestellt. Das EPK enthält meist einen fertigen kurzen Webfilm oder auch einen Imagefilm sowie ca. 8 – 30 Min. geschnittenes Rohmaterial aus Themenbildern sowie Interview-Sequenzen. Dieses Material wird bei den Fernsehsendern ggf. auch archiviert und im Rahmen der zuvor definierten Rechtefreigabe immer wieder verwendet, wenn es thematisch passt. Jenseits aktueller Ereignisse lassen Unternehmen solches Material häufig auch vor dem Hintergrund herstellen, dass sie damit ihre Außendarstellung selbst bestimmen können oder auch um zu häufige Dreharbeiten durch Dritte bei sich zu vermeiden.

Ergebnisorientiert. Strukturiert. Nachhaltig.

Wir arbeiten ergebnisorientiert, offen, motivierend, strukturiert und mit einer bewussten Haltung. Wir möchten mit unserer Arbeit zu positiven Veränderungen in unserer Gesellschaft beitragen. Unserem Selbstverständnis folgend beginnt die Veränderung bei uns und unserer Branche. Gegenseitiger Respekt ist uns genauso wichtig wie der grüne Strom, die ethisch saubere Geschäftsbank oder unser Bekenntnis zum Carsharing. Wir geben nicht nur vor, wir leben vor.  mehr…

Der Sympathiefilm Notizblog

20. April 2020

Auf ein Wort zum Imagefilm

Der klassische Imagefilm hat einen schlechten Ruf. Verstaubt, langweilig, eben so 90er! Der Imagefilm wurde schon x-Mal für mausetot erklärt. Und trotzdem ist der Imagefilm so lebendig wie er nur sein kann. Bei Google zählt der Begriff zu den häufigsten Suchanfragen im Zusammenhang mit der Auftragsproduktion.
1. April 2020

Ihr Talk im Netz – Livestreaming oder App?

Das Meeting via Zoom, Google Meets, Hangout, GoToMeet, Skype oder einen anderen der vielen Videokonferenz-Anbieter, ist durch die Corona-Krise für viele Teams plötzlich zur Selbstverständlichkeit geworden. Da stellt sich die Frage: Können wir solche Konferenzen nicht auch ins Internet übertragen? Und zum Event machen für unsere Kunden, Stakeholder oder Mitarbeitenden?
12. März 2020

Veranstaltungen in Corona-Zeiten virtuell statt analog?

Livestream statt Konferenz? Wie sich ein Event mal eben ins Internet verlegen lässt Die Liste der abgesagten Veranstaltungen wird immer länger, die Kalender immer leerer. Die […]
23. Mai 2019

Grün und fair Filme produzieren

Wo produziert wird, werden natürliche Ressourcen verbraucht und wird CO2 freigesetzt. Das ist nicht nur in der Industrie und bei der Produktion materieller Güter so, sondern auch bei der Produktion immaterieller Güter, also auch beim Film. Nachdem wir als kleinen Beitrag für Klima und Artenvielfalt unsere Baumscheibe begrünt haben, haben wir uns einmal mehr gefragt, was kann man als grüne Filmproduktion für die Umwelt tun?