Einspielfilme für Veranstaltungen: MAZ ab!

Unsere Einspielfilme für Veranstaltungen sind so vielfältig wie die Veranstaltungen, auf denen sie gezeigt werden. Einspielfilme lockern Veranstaltungen auf. Einspielfilme stimmen auf ein Thema ein. Einspielfilme machen das oft abstrakte Thema anschaulich, sie zeigen, worum es eigentlich geht. Einspielfilme stellen Referenten oder Diskussionsteilnehmer vor. Einspielfilme bringen alle auf den gleichen Wissensstand. Für Preisverleihungen realisieren wir natürlich vorzugsweise Portraitfilme über die Preisträger und die Nominierten. Die Filme vermitteln, warum eine Arbeit oder ein Engagement preiswürdig ist.

Für Fachveranstaltungen realisieren wir häufig Impulsfilme. Sie reißen ein Thema an, skizzieren ein Problem, zeigen den Stand der Dinge oder veranschaulichen verschiedene Sichtweisen. Sie dienen meist zur Einstimmung auf die Diskussion. Für Kongresse, Workshops, Barcamps oder ergebnisorientierte Meetings realisieren wir oft Bestpractice-Filme. Sie zeigen beispielhaft, wie man Probleme lösen und vom Erfolg anderer lernen kann. Natürlich kann man in der Regel alle Filme, die für Veranstaltungen produziert werden, auch für weitere Zwecke nutzen.

Einspielfilme

  • Preisträger-Portraits
  • Einspielfilme zu Nominierten
  • Impulsfilme
  • Bestpractise-Filme
  • Jubiläumsfilme
  • Grußbotschaften

Informieren. Unterhalten. Berühren.

Ob fürs Firmen- oder Organisationsjubiläum, die Mitglieder- oder Hauptversammlung, die jährliche Preisverleihung, Tagungen oder Kongresse: Unsere Einspielfilme sind vielseitig. Sie informieren, unterhalten, berühren.  Sie werten Veranstaltungen auf. Sie stellen  Themen, Personen oder Organisationen vor. Inhalte werden auf den Punkt gebracht und verständlich kommuniziert. In den meisten Fällen sind die Einspieler auch für eine spätere Verwendung nutzbar.  Zum Beispiel für die eigene Webseite oder Social Media. Je nach Botschaft und Zielgruppe kommen verschiedene Gestaltungsarten in Frage. Von der einfachen Slideshow mit animierten Fotos über Grafikanimationen bis zu aufwändig inszenierten, kreativen, verrückten oder lustigen  Genrefilmen. Natürlich bearbeiten wir auch gerne bereits vorhandenes Rohmaterial oder arbeiten mit Stock-Footage. Für ein internationales Publikum bieten wir englische Sprachfassungen oder Untertitel an. Und für ein inklusives Publikum natürlich auch Fassungen mit Übersetzung in Gebärdensprache.

Kompetent. Patent. Fair.

Unser Ziel ist es, in einer gemeinsamen Anstrengung für und mit unseren Kunden, das bestmögliche Ergebnis zu erreichen. Wir bieten unseren Kunden nur Leistungen an, die wir in ihrem Interesse für notwendig halten.  Wir arbeiten ergebnisorientiert, strukturiert motivierend und mit einer bewussten Haltung. Hier erfahren Sie mehr über unsere Unternehmensphilosophie…

Der Sympathiefilm Notizblog

23. Mai 2019

Grün und fair Filme produzieren

Wo produziert wird, werden natürliche Ressourcen verbraucht und wird CO2 freigesetzt. Das ist nicht nur in der Industrie und bei der Produktion materieller Güter so, sondern auch bei der Produktion immaterieller Güter, also auch beim Film. Nachdem wir als kleinen Beitrag für Klima und Artenvielfalt unsere Baumscheibe begrünt haben, haben wir uns einmal mehr gefragt, was kann man als grüne Filmproduktion für die Umwelt tun?
24. April 2019

Wie geht das: Spitzenmäßige Social Media Videos?

Alle wissen: Ohne Video läuft in Sozialen Netzwerken nichts. Was aber ein gutes Social Media Video ist, ist nicht so eindeutig. Wir haben uns deshalb gefragt, was für uns unabhängig von Zielen und Zielgruppen die Zutaten für ein gutes Social Media Video sind.
21. Januar 2019

Auf Wiedersehen Facebook!

Ciao Facebook! Wir von Sympathiefilm haben entschieden, Facebook nicht mehr mit Inhalten zu befüllen und unsere dortige Präsenz auf Eis zu legen. „Entweder“ haben wir uns gesagt „machen wir es richtig, oder wir lassen es bleiben.“ Und wir haben uns aus vielerlei Gründen für „wir lassen es bleiben“ entschieden.
15. Januar 2019

Socialmedia Videos – Die perfekte Länge

Emotional sollen Videos sein. Unterhaltsam. Vor allem aber: Kurz. Ansonsten heißt es, wird ein Video nicht angeschaut, oder nur zur Hälfte. Denn die Aufmerksamkeitsspanne der Menschen ist angeblich auf ein Rekordtief gesunken. Unter die eines Goldfischs. Was ist die Länge, mit der ein Video im Aufmerksamkeits-Wettbewerb bestehen kann? Eine Minute? 30 Sekunden? Oder doch drei Minuten?

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zulassen:
    Unsere Website verwendet Cookies. Wir sammeln keine personenbezogenen Daten, sondern registrieren lediglich die Aufrufe unserer Seiten über Google Analytics, um unsere Website stetig für Sie verbessern zu können. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder anderweitig kommerziell verwertet. Wir möchten Sie außerdem darauf hinweisen, dass beim Ansehen unserer bei YouTube gehosteten Videos YouTube Ihre IP registrieren wird. Mehr »
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Wir verzichten auf den Einsatz von Google Analytics. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzhinweise. Hier finden Sie unser Impressum

Zurück