Auf Wiedersehen Facebook!
21. Januar 2019
Grün und fair Filme produzieren
23. Mai 2019
Alle anzeigen

Wie geht das: Spitzenmäßige Social Media Videos?

Alle wissen: Ohne Video läuft in Sozialen Netzwerken nichts. Was aber ein gutes Social Media Video ist, ist nicht so eindeutig. Wir haben uns deshalb gefragt, was für uns die Zutaten für gute Social Media Videos sind.

Bildkomposition für kleine Bildschirme

Da Social Media Videos überwiegend auf Smartphones geschaut werden, muss sich die Gestaltung daran orientieren. Beliebt ist deshalb das Hochkant-Format 9:16 statt dem sonst üblichen Querformat 16:9. Hier wird das Bild naturgemäß schon beim Dreh ganz anders eingerichtet.

Viel Schrift

Große Schriften, große Untertitel. Gerne farbig unterlegt. Vom eigentlichen Bild bleibt da oft nicht mehr so viel übrig oder sichtbar. Das muss beim Dreh natürlich schon mitgedacht werden. Die Technik bei Dreh und Schnitt bietet darüberhinaus haufenweise fancy Effekte. Teilweise haben die Plattformen selbst auch noch zusätzliche Bearbeitungstools, etwa Gifs oder sonstige Spielereien, die Videos optisch witzig machen können.

Stilsicher

Social Media Videos sollen mutig sein. Meistens sind sie frecher, lauter, bunter als Videos auf anderen Kanälen. Zugleich sollte der Stil von Social Media Videos aber noch dem allgemeinen Branding entsprechen, das sorgt für Vertrauen und Konsistenz.

Blick in die Kamera

Die Protagonisten sollten direkt in die Kamera schauen, statt wie in konventionellen Formaten üblich an ihr vorbei.

Rein visuell verständlich

Die Videos müssen so gestaltet sein, dass sie auch ohne Ton gut verständlich sind. Die meisten Videos werden ja auf dem Smartphone betrachtet, mit ausgeschaltetem Ton. Das heißt, der rote Faden und die Geschichte sollten sich aus den Bildern ergeben. Oft helfen Einblendungen, Sinnzusammenhänge zu vermitteln. Gibt es ein Voice Over oder Interviews, müssen diese Teile untertitelt werden.

Eine Idee

Hinter jedem Video sollte eine kreative Idee stecken. Etwas, das dieses Video besonders macht. Sie sorgt dafür, dass das Video aus der Masse heraussticht. Es muss keine komplizierte Idee sein. Im Gegenteil, eine einfache Idee ist für kurze Videos viel besser.

Social Media Videos sollten ehrlich sein

Social Media verlockt dazu, immer nur die Schokoladenseite zu zeigen. Wir sehen das besonders auf Instagram. In dieser Welt scheint immer alles in Ordnung. Social Media Videos sind jedoch perfekt dazu geeignet, auch mal Fehler oder Probleme zu zeigen, Projekte zu begleiten, bei denen der glückliche Ausgang nicht garantiert ist. Social Media Videos ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen, in eine echte Welt, ungefiltert und subjektiv.

Lieber authentisch als perfekt

Auch die Produktion von Social Media Videos sollte nicht rein vom Perfektionismus getrieben sein. Besser werden meist die spontanen, kreativen Ideen, bei denen man etwas wagt. Organisationen, die ihr Social Media Video bis ins Detail perfekt planen, alle Inhalte von allen Hierarchieebenen bis auf das letzte Wort im Vorfeld absegnen lassen, haben am Ende oft gar kein Video oder ein langweiliges. Auch Videos dürfen sich entwickeln. Wenn das erste Video nicht perfekt ist, wird es vielleicht das zweite oder dritte.

Proper preparation prevents poor performance

Spontan, echt und ehrlich sein heißt aber auf keinen Fall, dass man in der Produktion keinen Plan und kein Konzept hat! Oder, dass Aussagen nicht gescriptet sein dürfen. Eine gute Vorbereitung sorgt für Klarheit beim Dreh und hilft, ein wirklich gutes Video zu produzieren.

Geschichten erzählen

Unser aller Leben ist immer in Bewegung. Eine Geschichte erzählt eigentlich immer von Veränderung. Von Menschen, von Situationen. Social Media Videos sollten Geschichten erzählen. Pro Video aber nur eine Geschichte.

Positiv & unterhaltsam sein

Social Media Videos sollen unterhalten. Kaum jemand scrollt durch eine Social-Media-Timeline und freut sich über Posts, die einen so richtig runterziehen. Erfolgreiche Social Media Videos haben meist einen positiven Grundtenor. Oder eine traurige Geschichte nimmt eine positive Wendung. Das Video braucht immer einen guten Flow. Interessante Schrift- oder Grafikeinblendungen, angenehme Musik und freundliche Protagonisten tragen viel zu einer positiven Stimmung bei. Dennoch darf man über Stil und Machart nicht vergessen, welche Botschaft und welchen Zweck das Video hat.

Relevant sein

Bei Social Media Videos dreht sich extrem viel um die Form. Doch der Inhalt ist mindestens genauso wichtig. Wir glauben, dass es sich genauso lohnt, in die Ausarbeitung von Inhalt und Botschaft zu investieren, wie in aufwändige Gestaltung und Technik. Videos sollten den Usern im Austausch für ihre Zeit etwas Nützliches und Relevantes liefern. Sei es die Lösung eines Problems, eine neue Erkenntnis oder ein gutes Gefühl.

In 3 Sekunden Aufmerksamkeit erregen

Innerhalb von drei Sekunden entscheidet sich, ob der Nutzer ein Video anklickt oder weiter guckt. Bei den meisten Plattformen spielt das Video bereits, während der User herunter scrollt. Es bleiben nur Sekunden ihn zu überzeugen, dass sich das Video für ihn lohnt. Die ersten Bilder müssen überzeugen, das Thema muss klar sein.

Guter Ton

Aber: der Ton muss dennoch stimmen! Es soll ja Leute geben, die Videos nicht stumm gucken. Ein gutes Social Media Video ist niemals mit beliebiger Fahrstuhlmusik unterlegt (auf die man sich leider oft einigt, wenn alle etwas anderes wollen).

Perfekte Länge

Social Media Videos sollen sich kurz fassen und auf das Wesentliche beschränken. Gibt es so viel mehr zu sagen, als in ein oder zwei Minuten passen, umso besser: macht man zwei Videos draus.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zulassen:
    Unsere Website verwendet Cookies. Wir sammeln keine personenbezogenen Daten, sondern registrieren lediglich die Aufrufe unserer Seiten über Google Analytics, um unsere Website stetig für Sie verbessern zu können. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder anderweitig kommerziell verwertet. Wir möchten Sie außerdem darauf hinweisen, dass beim Ansehen unserer bei YouTube gehosteten Videos YouTube Ihre IP registrieren wird. Mehr »
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Wir verzichten auf den Einsatz von Google Analytics. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzhinweise. Hier finden Sie unser Impressum

Zurück